Braut-Negligé mit zarter Spitze von Sina Fischer

Sinnlicher Start in den Hochzeitsmorgen mit zarter Lingerie

Braut-Negligé mit zarter Spitze von Sina Fischer

Sexy. Schlicht und ergreifend sexy. So fühlt man sich doch gern. Erst recht am Hochzeitsmorgen. Bislang hat das Thema Boudoir auf meinem Blog ja noch keinen Platz gefunden, das ändert sich mit diesem Artikel. Warum ich euch nicht schon längst mal ein paar Inspirationen rund um Negligé und Wäsche mit auf den Weg gegeben habe? Weil ich bislang noch über keine Stücke gestolpert bin, die ich euch wirklich hätte empfehlen wollen. Denn eines dürfen die zarten Spitzen- und Seidenteile auf gar keinen Fall: Billig wirken. Jetzt aber hat die Brautmoden-Designerin Sina Fischer eine Bridal-Robes-Kollektion herausgebracht, die einfach so lieblich, so zart, romantisch und verspielt daherkommt, dass ich nur sagen kann: Ja, so ein entzückendes Teilchen hätte ich mir für meine Hochzeit auch gewünscht.

Weiterlesen!

Braut-Haarschmuck aus Spitze von Schönmich

Haarschmuck ohne echte Blumen: Drei Kollektionen 2017

Braut-Haarschmuck aus Spitze von Schönmich

Mädels, wie schaut’s aus? Ich nehme doch mal stark an, dass ihr schon fleißig auf Pinterest nach Ideen gewühlt und vielleicht sogar schon euer Brautkleid habt. Glückwunsch! Dann seid ihr auf der To-Do-Liste schon ein großes Stück weiter, denn die Kleidsuche kann sich ja schon mal über Wochen hinziehen. Aber wie steht’s um Styling und Frisur? Habt ihr euch da auch schon Gedanken drüber gemacht? Falls nicht, schaut doch mal in diesem zeitlosen Artikel vorbei, in dem ich euch vier ganz unterschiedliche Ideen für jeden Typ vorgestellt hatte. Was den Haarschmuck angeht, habt ihr ja grundsätzlich zwei Optionen: Echte Blumen oder „Was-Hübsches-zum-Reinstecken“, also so ein… „Dings“, wie es viele Leute schlicht nennen würden. Falls ihr nach Ideen googlen wollt und mit „Dings“ nicht so recht weiterkommt: Fascinator, Haarband, Diadem, Haarkamm und Headpiece sind die Fachbegriffe für „so-ein-Dings-auf-dem-Kopf“. In den vergangenen Wochen haben viele Designer ihre neuen Kollektionen für 2017 vorgestellt – und die will ich euch natürlich gleich brühwarm weitersagen.

Weiterlesen!

braut-frisur-haarschmuck-perlen-federn-spitze--niely-hoetsch-11

Couture für den Kopf: Exklusiver Haarschmuck für Bräute von Niely Hötsch aus Wien

braut-frisur-haarschmuck-perlen-federn-spitze--niely-hoetsch-7-2

Einfach mal die ausgetretenen Pfade verlassen, einfach mal kein Kranz aus echten Blumen, auch keine Satinblume im Haar, sondern ein Haarschmuck, der so übervoll verziert ist mit Perlen, dass er den halben Kopf bedeckt. Ja, es braucht schon ein bisschen Mut, um die Couture der brasilianisch-österreichischen Designerin Niely Hötsch bei der eigenen Hochzeit zu tragen – zumindest, wenn es ein Modell wie dieses hier ist. Ich habe das Bild gesehen und mich direkt verliebt. 20er-Jahre-Vintage-Moderne, so ließe sich der Stil ihrer exklusiven Headpieces vielleicht umschreiben. Aber keine Sorge: Auch wenn ihr es etwas dezenter mögt, kann ich euch nur dringend empfehlen, euch die Modelle von Niely Hötsch genauer anzuschauen. Ich habe euch meine Favoriten rausgesucht.

Weiterlesen!

bellejulie_2017_schleier_birdcage_chloe_109

Belle Julie – Schleier oder Birdcage, das ist hier die Frage

bellejulie_2017_schleier_birdcage_chloe_109

Nenene, also für mich wäre das ja nie nicht nein in Frage gekommen, mir einen Schleier auf den Kopf zu pinnen. Ein Headpiece wäre da schon eher was gewesen, echte Blumen sowieso. Geworden ist es am Schluss ein Kamm. Aber ich schweife ab. Stichwort Schleier: Hin und wieder passiert es, da ertappe ich mich selbst dabei, solch ehernen Schleier-oder-nicht-Grundsätzen untreu zu werden. Erst neulich war es wieder so weit. Da flatterten mir nämlich die neuen Modelle von der Münchner Styling- und Haarschmuck-Schmiede Belle Julie ins Postfach. Darunter waren auch, ja, ich gebe es zu: Schleier, die ich echt schön fand. Ganz schlicht nämlich, ohne viel Spitze und Glitzer und Gebämsel. Dazu der Birdcage aus dem Bild oben und ein zartes Haarband. Also gleich das Notebook gezückt und euch gezeigt!

Weiterlesen!

Brautfrisur für lange Haare, offen oder zum Hochstecken, mit edlen Haarschmuck-Accessoires aus Perlen und Blüten von Patricia Vincent aus Wien

Ideen für eure Brautfrisur mit Haarschmuck-Couture von Patricia Vincent (Wien) und Blackbird’s Pearl/elfenkleid (Wien/München)

Ideen für Hochsteckfrisuren und offene Haare für Bräute. Mit Haarschmuck von Patricia Vincent (Wien) und Blackbirdspearl bei elfenkleid (München)

Ich sag‘ jetzt einfach mal was, auch wenn’s vielleicht ein bissl unpopulär ist, aber: Ich kann sie manchmal nicht mehr sehen, die Bräute mit den Blümchen im Haar. Nicht falsch verstehen, bitte: Echte Blumen stehen auf meiner persönlichen Hochzeits-Hitliste ganz weit oben, echte Blumenkränze im Haar sind und bleiben einfach zauberhaft. Aber: Es gibt auch noch andere Möglichkeiten – und derzeit habe ich das Gefühl, dass ihr diese anderen Varianten gar nicht mehr wahrnehmen könnt vor lauter Blütenkranz-Inspirationen, die da derzeit durchs Netz schwirren. Deswegen will ich eure Aufmerksamkeit mit diesem Blogpost mal auf zwei Labels lenken, deren Kreationen und Ideen für Brautfrisuren ich einfach den Oberknaller finde: Patricia Vincent aus Wien und Blackbird’s Pearl, deren Modelle ihr bei elfenkleid in München und Wien bekommt.

Weiterlesen!

Brautschmuck aus Porzellan, Beton und Holz – günstige Alternativen passend zu den Themen Natur, Hippie und Industrial

Brautschmuck mal anders: Günstige Alternativen aus Porzellan, Holz und Beton, passend zum Trend Natur

Natur. Natur. Natur. Sagte ich schon, welcher Trend derzeit alle anderen in der Hochzeitswelt überlagert? Farne im Brautstrauß, Sukkulenten auf den Festtafeln, Blütenkränze in der Frisur, Spitze aus floralen Ornamenten am Brautkleid, Moos als Ringkissen, Wildblumen als Stuhlverzierung und, nicht zu vergessen, Waldbeeren und Blumen auf der Torte. Aber was trägt Braut dazu bloß? Ein Kleid, schon klar, ja. Und sonst? Stichwort Brautschmuck: Auch wenn sie noch so schön funkeln, aber irgendwie passen Platin und Diamanten da nicht so ganz ins Konzept. Also habe ich mich mal für euch auf die Suche gemacht – und eine ganze Reihe zauberhafter Alternativen entdeckt, die nicht nur die derzeit angesagten Hochzeitsthemen Natur, Hippie, oder auch Industrial aufgreifen, sondern auch bezahlbar sind – und aus eher ungewöhnlichen Materialien: Aus Porzellan, Holz und Beton. Weiterlesen!

Die wichtigsten Tipps in der Übersicht

Planungshilfen

So behaltet ihr den Überblick

Stil & Konzept

Inspirationen für eure individuelle Hochzeit

Hochzeits-DIY

Ideen und Anleitungen zum Selbermachen

Echte Hochzeiten

Die schönsten Inspirationen