Was kostet eine Hochzeit? Ein realistischer Leitfaden mit Spartipps

aa-1241

Erst neulich geisterte sie wieder durchs Netz, diese verflixte Zahl: 10.000 Euro soll eine durchschnittliche Hochzeit in Deutschland kosten. Äh? Ja? Klar, man kann vieles selbst machen (habe ich auch), Freunde einspannen (und zum Kuchenbacken verdonnern) und von Bekannten Freundschaftspreise gemacht bekommen. Aber wer zwei linke Bastelhände, wenig Zeit oder einfach keine einspannfähigen Freunde und Bekannten hat, der wird in Bayern kaum mit 10.000 Euro hinkommen. Zumindest dann nicht, wenn die Hochzeit am Ende so aussehen soll, wie ihr das auf Blogs seht: Mit einheitlichem Papeteriekonzept, umfangreicher Deko, Traumkleid, Traumlocation und Top-Fotografen. Aber was kostet eine Hochzeit nun? Und zwar realistisch? Damit ihr kalkulieren könnt, was leistbar ist, was nicht und wo Sparpotential lauert, habe ich einen sonnigen Nachmittag lang meine eigenen Erfahrungen mit denen von Hochzeitsplanerin Sonja Neubert/Trauwerk abgeglichen – Posten für Posten, Detail für Detail. Und hier kommt das Ergebnis:

Eins ist klar: Die Spanne von der günstigsten bis zur opulentesten Hochzeit ist gewaltig, bei einzelnen Posten könnt ihr mit einigen hundert Euro auskommen oder auch mehrere Tausender investieren.

Damit ihr dennoch eine Idee davon bekommt, was denn der Durchschnittsbayer im Detail ausgibt, steht hinter jedem Posten noch eine Zahl, die mit dem Hochzeitsgezwitscher-Logo Hochzeitsgezwitscher Mini gekennzeichnet ist. Sie spiegelt meine persönlichen Erfahrungen aus real erlebten Hochzeiten und dem Austausch innerhalb der Hochzeitsbranche wieder.

Alle Preise beziehen sich auf Angebote professioneller Dienstleister bzw. auf Neuware. Freundschaftspreise, ebay und Co. sind außen vor.

1. Das Outfit

Eine Hochzeit in rosa und weiß auf Gut Sonnenhausen bei München. Foto: Petra Hennemann.
Foto: Petra Fritzi Hennemann. Die gesamte Hochzeit von Trauwerk könnt ihr hier nochmal anschauen.

  • Brautkleid: 300-4000€ (vom gemieteten Kleid bis zum Designerstück). Spartipp: Das Kleid zu mieten ist die wohl günstigste Variante. Aber auch gebraucht gekaufte Kleider haben erhebliches Sparpotenzial. Von Juni bis August reduzieren zudem viele Brautläden Kleider, um Platz für neue Kollektionen zu machen. Hochzeitsgezwitscher Mini 1200€
  • Brautschuhe: 60-500€ (von durchschnittlichen Lederpumps bis zu Designer-Highheels). Spartipp: Brautschuhe von reinen Brautschuh-Herstellern sind oft deutlich teurer als schlichte, cremefarbene Pumps aus dem Schuhgeschäft. Wer mag, greift zu farbigen Schuhen und kann diese auch später noch im Alltag tragen. Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Brautgürtel: 60-500€,  Hochzeitsgezwitscher Mini 120€
  • Brautclutch: 20-200€, Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Brautjäckchen: 40-400€, Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Haarschmuck: 20-800€ (von einfachen Modeschmuck-Curlies bis zum Designerstück mit echten Perlen und Blattgold), Hochzeitsgezwitscher Mini 60€
  • Brautschleier: 50-500€, Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Brautschmuck: 50-5.000€ (Kette, Ohrringe, Armband; vom Modeschmuck bis zum Echtschmuck-Collier), Hochzeitsgezwitscher Mini 150€
  • Make-up&Frisur: 250-500€, Hochzeitsgezwitscher Mini 300€
  • Bräutigam-Anzug: 300-4.000€, Hochzeitsgezwitscher Mini 800€
  • Krawatte/Fliege/Plastron: 30-150€, Hochzeitsgezwitscher Mini 80€
  • Weste/Kummerbund: 50-400€, Hochzeitsgezwitscher Mini 180€
  • Hemd: 40-150€, Hochzeitsgezwitscher Mini 60€
  • Bräutigam-Schuhe: 80-500€, Hochzeitsgezwitscher Mini 200€

Die Spanne reicht damit von 1.350€-17.600€ – vorausgesetzt, jeder einzelne Posten kommt in seiner luxuriösesten Variante zum Einsatz. Tatsächlich bezahlen Paare für ihr Outfit bei einer durchschnittliche Hochzeit nach meinen Beobachtungen: Hochzeitsgezwitscher Mini 3.450€

2. Die Trauung

Die Pfarrkirche von Leogang bei Salzburg, St. Leonhard.
Foto: Petra Fritzi Hennemann. 

  • Ringe: 600-2.000€ (abhängig von Material und Anfertigung; Kollektionsringe vom Juwelier vs. Einzelanfertigung beim Goldschmied). Spartipp: Erkundigt euch nach den derzeitigen Handelspreisen der in Frage kommenden Edelmetalle, also zum Beispiel Gold und Platin. Diese schwanken enorm – unter Umständen kann ein hochwertigeres Material zeitweise günstiger sein. Hochzeitsgezwitscher Mini 1.200€
  • Ringkissen/-schale: 20-100€, Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Brautstrauß: 80-150€,  Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Kirche: 0-400€, Spartipp: In der Kirche der Heimatgemeinde ist die Hochzeit oft kostenlos. Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Standesamt: 50-700€ (von reinen Verwaltungsgebühren bis zur Miete exklusiver Räume in Rathäusern oder Schlössern), Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Freier Redner: 550-1200€, Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Musiker: 200-1.500€ (abhängig unter anderem von der Anzahl der Personen. Ein einzelner Sänger ist logischerweise günstiger als ein 20-köpfiger Chor). Spartipp: Sofern am Abend eine Band gebucht ist, fragt, ob ihr einen einzelnen Musiker ausgliedern könnt. Hochzeitsgezwitscher Mini 400€
  • Blumendeko: 10-15€ pro Kirchenbanksträußchen, 40-60€ für das Altar-/Trautischgesteck. Hochzeitsgezwitscher Mini 10/40€
  • Hochzeitsauto/-kutsche: 300-600€, Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Fotograf: 500-800€ (nur für die Zeit der Trauung), Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.

Die Spanne reicht damit von 2.050-7.525€. Für die Trauung wird bei einer durchschnittlichen bayerischen Hochzeit nach meinen Beobachtungen aber tatsächlich weniger bezahlt, weil nicht alle hier aufgeführten Möglichkeiten genutzt werden: Hochzeitsgezwitscher Mini 1.850€

3. Die Feier

Der Festsaal von Kloster Holzen, in dem auch Hochzeiten gefeiert werden.
Foto: Petra Fritzi Hennemann

  • Papeterie: 5-50€ (p.P., abhängig von Standarddesign vs. individueller Entwurf, Druckart wie Letterpress/Prägedruck und Umfang wie Save the Date-Karten, Kirchenheft, Namenskärtchen, Menü, Dankeskarten etc.). Spartipp: Muss es unbedingt das aufwändige Letterpress-Verfahren sein? Reicht nicht auch Digitaldruck, mit dem sich ebenfalls tolle Ergebnisse erzielen lassen? Fragt auch nach Paketpreisen oder überlegt, ob ihr Teile der Papeterie selber basteln wollt Hochzeitsgezwitscher Mini 8€
  • Sektempfang/Häppchen: 4-20 Euro p.P. (je nachdem, ob’s nur um den Sekt geht, oder ob auch Edel-Häppchen geplant sind), Hochzeitsgezwitscher Mini 8€
  • Location: 80-300€ (für Miete, Essen, Getränke, Service; kalkuliert p.P. für die gesamte Feier, also von Nachmittag bis Nacht; abhängig von der Location – von der Almwirtschaft bis zum Nobelgut mit Seeblick), Spartipp: Investiert Zeit in die Suche! Ich persönlich suche Locations am liebsten mit google maps. Macht euch bewusst, dass Locations in Städten und rund um Seen wie Starnberger- und Chiemsee oft deutlich teurer sind als in anderen Gegenden.  Dabei gibt es auch in anderen Gegenden herrliche Locations (meines Erachtens wird zum Beispiel der gesamte Münchner Norden und Westen Richtung Ingolstadt/Augsburg völlig unterschätzt)  Hochzeitsgezwitscher Mini 120€
  • Hochzeitsplaner: 450-9.000€ (von der Suche nach einer Hochzeitslocation bis zur Komplettorganisation inkl. Betreuung am Hochzeitstag. Weddingplaner rechnen dafür mindestens 100 Stunden ein und betreuen euch meist rund ein Jahr lang. Was so ein Planer genau macht, hat Sonja neulich im Interview erklärt), Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Blumen/Saaldekoration: 100-5.000€ (für Vasen, Kerzen, Kerzenständer, Blumen; kalkuliert für eine durchschnittliche Hochzeit mit 80 Gästen), Spartipp: Falls ihr selbst dekoriert: Vergleicht die Preise! Sucht euch Blumenläden im Umkreis von einigen Kilometern heraus und lasst euch die Preise für zwei, drei Blumenarten nennen. In München reicht zum Beispiel die Spanne für Pfingstrosen von 1,50 bis 5 Euro pro Blume! Hochzeitsgezwitscher Mini 800€
  • Spezielle Deko-Elemente: 50-500€ (für Servietten, Bänder, Pompoms, Baumscheiben, Buchstabenetc.), Hochzeitsgezwitscher Mini 100€
  • Torte: 150-900€ (von der einfachen Anschneidetorte bis zum Tortenkunstwerk für 80 Personen), Hochzeitsgezwitscher Mini 350€
  • Candybar-Süßigkeiten: 100-500€ (ohne Deko; inkl. Patisserie wie Cupcakes und Macarons), Hochzeitsgezwitscher Mini 300€
  • Candybar-Deko:  30-200€ (Etageren, Schüsseln etc.), Spartipp: In den Kellern und Speichern von Eltern, Freunden und Verwandten lagern nicht selten herrliche alte Geschirre oder aussortierte Glasschüsseln, die sich bestens für Candybars eignen. Fragt einfach mal nach! Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, Geschirr bei professionellen Anbietern zu leihen. Hochzeitsgezwitscher Mini 50€
  • DJ: 300-1.500€, Hochzeitsgezwitscher Mini 500€
  • Band: 1.000-4.000€ (abhängig von Länge der Feier und Anzahl der Bandmitglieder), Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Fotograf: 1.500-5.000€ (für den ganzen Tag inkl. Trauung; abhängig von der Dauer eures Tages und ob ihr einen Einzelfotografen oder ein Fotografenteam engagiert habt), Hochzeitsgezwitscher Mini 2.000€
  • Videograf: 1.500-5.000€ (für den ganzen Tag inkl. Trauung; abhängig etwa von der Länge des Videos und ob der Videograf alleine oder im Team arbeitet), Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.
  • Professionelle Kinderbetreuung: 200-1.000 € (abhängig von der Anzahl der Betreuer, der Kinder, der Dauer sowie des Programms), Hochzeitsgezwitscher Mini k.A.

Alle Posten für die Feier zusammengerechnet und kalkuliert für eine Durchschnittshochzeit mit 80 Personen wären wir damit bei 12.500€ bis 63.200€. Realistisch ist nach meinen Erfahrungen, sofern ihr selbst plant und keinen Weddingplaner hinzuzieht, eine Summe von: Hochzeitsgezwitscher Mini 14.780€

4. Vom Schemel gekippt? Eine Einordnung.

Ein Schild weist zur Hochzeitsfeier. Das Bild ist Teil eines rustikal-romantischen styled shoots der Hochzeitsfotografen Ladies und Lord aus Österreich.
Foto: Ladies&Lord. Den gesamten styled shoot zeige ich euch hier.

Rechnet man alle drei Posten zusammen, kostet eine Hochzeit für 80 Personen also im günstigsten Fall 15.900€ und maximal 88.325€. Realistisch ist meines Erachtens eine Summe von Hochzeitsgezwitscher Mini 20.080€.

Und jetzt? Vom Schemel gekippt? Bevor ihr zu eurem Partner lauft, ihn atemlos mit großen Augen anschaut und ihm offenbart: „Schatz, wir sagen die Hochzeit ab!“ – lasst uns die Zahlen einordnen. Denn natürlich gibt es Sparpotenzial.

Tipp 1: Seid selbstbewusst

Einige Tipps habe ich euch ja schon bei den jeweiligen Posten gegeben. Doch es gibt einen Faktor, der gern übersehen wird – obwohl er das mit Abstand größte Geld verschlingt: Die Gäste. Das ist keine schöne Erkenntnis, aber sie ist nun einmal Fakt.

Die Feier ist der mit Abstand größte Kostenfaktor. Innerhalb der Feier ist es der Punkt Location – und damit jeder einzelne Gast. Nach meiner Erfahrungen schlagen Locationmiete, Essen und Trinken mit durchschnittlich 120€ zu Buche, daran geht kein Weg vorbei.

Sehr wohl ein Weg vorbei geht aber an der Einladung der gesamten Kollegenschar und der Cousine, die ihr seid eurem fünften Lebensjahr nicht mehr gesehen habt. Daher mein Rat: Seid selbstbewusst. Wenn ihr sparen möchtet, dann ladet nur die Menschen ein, die euch wirklich wichtig sind – und spart dafür nicht an der Qualität von Wein und Essen.

Entscheidend ist doch die Erinnerung, die am Ende bleibt. Stellt euch vor, ihr blättert am 20. Hochzeitstag im Hochzeitsalbum – und fragt euch, wie eigentlich der Typ mit der komischen Brille gleich wieder hieß. War es wirklich nötig, ihn einzuladen?

Tipp 2: Bleibt realistisch

aa-2399

Werdet euch darüber bewusst, wie viel Geld ihr ausgeben wollt, schlagt dann noch einmal 15 Prozent Puffer auf, und fangt erst dann mit der Planung an. Kalkuliert für jeden Posten einzeln einen Maximalpreis. Sonst wisst ihr zwar, was am Ende unterm Strich stehen darf, aber nicht, ob ihr für das Kleid 600 oder 1.500 Euro ausgeben könnt, ohne am Ende die Gesamtkalkulation zu sprengen. Und glaubt mir, der Puffer ist sowieso ganz schnell dahingeschmolzen.

Tipp 3: Schreibt eine Checkliste

Was wollt ihr unbedingt realisieren, was ist verzichtbar? Muss es wirklich eine Candybar sein? Reicht nicht auch eine einfache Blumendeko? Braucht ihr wirklich einen Kinderbetreuer? Könnt ihr Dinge selber machen? Schreibt auf, was in eurer Kalkulation enthalten ist!

Tipp 4: Genießt es!

Ja, heiraten kostet Geld. Ja, eine Hochzeit zu organisieren ist stressig. Trotzdem: Lasst euch nicht entmutigen, aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen: Ja, es ist das alles Wert! Die Erinnerung an die Trauung, Familie und Freunde, das Fest, all das ist einfach unbezahlbar.

Ihr habt Fragen zur Planung? Euch fehlt ein Posten in dieser Liste? Ihr habt ganz andere Erfahrungen gemacht? Dann kontaktiert mich oder schreibt einen Kommentar unter diesen Artikel! Je mehr Erfahrungswerte, umso besser!!

Die Münchner Fotografin Jelena Moro hat eine bezaubernde Hochzeit auf dem Chiemgauhof eingefangen - mit Shooting im Regen am See.
Foto: Jelena Moro. Hier gibt’s die gesamte Regen-Traumhochzeit.

Kommentare

  1. Katja sagt:

    Toller Artikel, so kann man sich einfach mal einen Überblick über die anfallenden Kosten einer Hochzeit machen. Viele unterschätzen das ganze oftmals und verlieren auch sehr schnell den Überblick. Das hier wird einigen sicherlich eine große Hilfe sein.

  2. Christine sagt:

    Hallo,
    ich wollte nur einen kleinen Beitrag zum Thema: Was
    kostet eine Hochzeit liefern. Deine Berechnungen und Beobachtungen sind echt
    realistisch und gut. Für mich war damals wirklich wichtig: Was brauche ich
    wirklich? Schnick schnack hin oder her, kostet einfach. Im Nachhinein hätte
    ich ein bisserl mehr Geld für die Fotos ausgeben sollen (Sie waren echt gut
    und hat alles gepasst – aber wie heißt es so schön: Im Nachhinein ist man
    immer schlauer) Blumen: Auf Saisonware zurück greifen, das ist meistens
    günstiger. Wir hatten ein 5-stelliges Budget, das ich nur leicht
    überschritten hatte. Für die Kirche mussten wir „nur“ 40 € für den
    Verwaltungskram zahlen. Ansonsten war es kostenlos. Und auf einer
    Hochzeitsmesse in München bekam ich mein Traumkleid um 20% günstiger! Und
    wenn man Connections hat, sollte man diese auch nutzen, nichts ist besser
    als jemanden zu kennen. Wir hatten eine super Hochzeit mit Traumwetter und
    alles hat gepasst. Im Nachhinein wie gesagt: Fotos und Musik… Das waren
    die einzigen Punkte, die mich im Nachhinein gestört hatten.
    Liebe Grüße
    Christine

    1. Ariane sagt:

      Liebe Christine, freut mich, dass sich meine Beobachtung mit deinen decken – und vielen Dank für deine Ideen, das bereichert den Artikel!

  3. DANKE für endlich mal ein realistisches Budget für einen Hochzeitsfotografen

    1. Ariane sagt:

      Freut mich, dass meine Recherchen ins Schwarze getroffen haben!

  4. Michaela sagt:

    Es ist schön zu sehen, dass auch eine unabhängige Person auf die gleichen Beträge kommt, wie wir Hochzeitsplaner. Bei uns zweifeln sie nur irgendwie dann die Richtigkeit an. Daher bin ich richtig froh, dass du diesen Artikel geschrieben hast :-) Vielen Dank dafür, dass du allen Brautpaaren die Augen öffnest, ihnen zeigst, wo sie sparen könnten (wenn sie keinen Hochzeitsplaner haben, der das auch für sie macht) und ihnen Alternativen zeigst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.