Buchtipp für DIY-Hochzeiten

Lesestoff: Das sechste Heft von „Sei inspiriert“ & das Buch „Selbst ist die Braut“ für alle DIY-Freunde

Buchtipp für DIY-Hochzeiten

Nichts geht doch über ein paar ganz reale Seiten. Zum Schmökern am See, zum Entdecken auf der Couch, einfach zum guten, alten Durchblättern. Psssst…! Gerade habe ich das Manuskript für einen feinen, kleinen Hochzeitsplaner abgegeben, der 2018 bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erscheinen wird… Aber darum soll es heute nicht gehen. Stattdessen will ich euch gleich zwei Neuerscheinungen ans Herz legen: Das sechste Hochzeitswahn-Heft „Sei inspiriert“ von Bloggerkollegin Patricia Hau, und das DIY-Buch „Selbst ist die Braut“ von Stylistin Daniela Müller und Fotografin Tanja Wesel.

Weiterlesen!

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Bunte Tartes: Süße oder salzige Alternative zu Kuchen, Cupcakes und Fingerfood

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Kuchen?! Die will uns jetzt aber nicht im Ernst was von ner Kuchentafel bei der Hochzeit erzählen?! Doch, will sie. Genaugenommen ist der sweet table des Jahres 2016 nämlich nichts anderes als eine moderne Kuchentafel. Nur klingt sweet table eben einfach, sagen wir, distinguierter. Ok, ja, und natürlich ist so ein sweet table vielfältiger als die gute alte Kuchentafel: Mit Cake-Pops und Cupcakes und allerlei süßen Happen – wobei Cupcakes eigentlich auch schon nicht mehr angesagt sind. Womit ihr derzeit aber definitiv bei der Planung richtig liegt, ist Individualität. Und da habe ich neulich eine süße Entdeckung gemacht, die ich euch unbedingt vorstellen will: dieses Buch mit 50 nach Farben gegliederten Rezepten für Regenbogen-Tartes nämlich. Ich finde, das wäre doch durchaus mal eine Alternative für die süße Tafel – oder auch für herzhafte Häppchen zum Sektempfang. Als ich jedenfalls die Seiten umblätterte, hüpfte mein Hochzeitsbloggerherz immer höher: Nicht nur lecker, sondern auch teils recht ungewöhnlich liest sich das alles – und passt auch noch zu so jedem erdenklichen Farbkonzept. Alles schön und gut, werdet ihr vielleicht erwidern und fragen, was ihr jetzt aber mit nem Rezeptbuch anfangen sollt? Etwa auch noch 60 Tartes in der Woche vor der Hochzeit backen? Himmel, nein! Aber vielleicht habt ihr ja Familienmitglieder, die sich unbedingt in eure Hochzeit einbringen möchten, denen ihr aber schlecht sagen könnt: „Ach ne, Oma, lass mal stecken. Dein Kuchen passt nicht in unser Farbkonzept.“ Stattdessen könntet ihr aber entgegnen: „Mensch, toll, dass du uns unterstützen willst! Wir brauchen unbedingt noch jemand, der Zeit hat, Kiwitartes zu backen!“

Weiterlesen!

Test und Erfahrungsbericht über Fotobüchervon Saal Digital

Das Hochzeits-Fotobuch – meine Erfahrungen mit Saal Digital

Test und Erfahrungsbericht über Fotobüchervon Saal Digital

Gibt es sowas wie Fotobuch-Addicts?! Wenn ja: Ich gehöre eindeutig dazu. Seit es Fotobücher gibt, blättere ich viel öfter in den bildlichen Erinnerungen. Seit es Fotobücher gibt, fluche ich aber auch über die langwierige Gestaltung (soll ja schließlich auch schön werden, ist ja zudem nicht gerade umsonst, das Vergnügen). Nach Urlauben, Haustieren und Familienfeiern hielt ich im Februar den vorläufigen Höhepunkt meiner Fotobuch-Karriere in Händen: Die Bilder unserer Hochzeit. Lange habe ich überlegt, bei welchem Anbieter ich das Ding gestalten und drucken lassen will, lange habe ich wegen des Preises gezögert, letztlich aber habe ich es entdeckt: Mein persönliches Lieblings-Fotobuch. Und das will ich euch gerne vorstellen.

Weiterlesen!

Test des Gästebuchs von geschenkeschatz.de und arsedition

Individuell gestaltbare Gästebücher von arsEdition – gewinnt einen Gutschein von Geschenkeschatz.de!

Test des Gästebuchs von geschenkeschatz.de und arsedition

Wir haben da so einen Baum. So einen Fingerabdruck-Baum, bei dem jeder Gast ein Blatt mit Fingerfarbe hinzugefügt hat. Ordentlich gerahmt, so hängt das selbstgezeichnete und gemeinschaftlich fertiggestellte Kunstwerk bei uns zu Hause. Praktischer Nebeneffekt: Sollte sich einer unserer Gäste je etwas zu schulden kommen lassen, dann können wir die Kripo auch gleich erkennungsdienstlich unterstützen. Äh, ja. Oder so.Was wir nicht haben, ist ein traditionelles Gästebuch, in dem sich jeder mit ein paar netten Worten verewigt. Wir wollten einfach mal was anderes, Spiel, Spaß und Spannung für alle quasi. Hat auch funktioniert – und doch mussten wir erkennen: Es fehlt etwas. Auch wenn das gute alte Gästebuch unmodern geworden zu sein scheint: Erinnerungen kommen nie aus der Mode. Nach Jahren der Alternativen wie Fingerabruck-Bäumen erleben klassische Gästebücher derzeit eine Renaissance. Nur individuell muss es eben sein, das Buch. Eine süße Idee hat da der Münchner Verlag arsEdition. Genau die will ich euch etwas näher vorstellen – und einen Gutschein gibt’s auch noch zu gewinnen!

Weiterlesen!

myweddingplanner-buch-rezension

Hochzeitsplanung analog: Organisation im Buchformat

aa-1055

Es soll ja auch im Jahr 2015 noch Menschen geben, die gelegentlich das haptische Bucherlebnis suchen. Mich zum Beispiel. Wenn’s ums Lesen geht, will ich Seiten umblättern und Papier zwischen meinen Fingern fühlen. Bei der Planung unserer Hochzeit war das nicht anders. Naja, oder doch, ein bisschen zumindest: Da entschied ich mich nämlich zunächst für Excel-Listen. Studium? Reiseplanung? Ha! Papperlapp gegen so eine Hochzeitsorganisation. Und trotzdem fanden wir uns wenige Wochen vor der Hochzeit einen ganz analogen Plan bastelnd wieder, vor uns mehrere Din-A4-Seiten, Tesa, Lineal und Edding. Das Gesamtkunstwerk, quasi ein haptisches Excel-Erlebnisplakat für den ultimativen Brautpaar-Endspurt, wurde bald zur täglichen Mahnung an diverse nicht erledigte Details. Als ich…

Weiterlesen!

Das Buch Lovemade von Glasperlenspiel Sängerin Caroline Niemczyk

Sängerin Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel über Hochzeit, Heiraten und ihr neues DIY-Buch

Das Buch Lovemade von Glasperlenspiel Sängerin Caroline Niemczyk

Ein paar Wochen ist es her, da lag ein großer Umschlag im Briefkasten. Aufgerissen, reingelugt und ein ganz und gar feines Büchlein entdeckt: Lovemade – Lieblingssachen selbermachen, ein DIY-Buch von Carolin Niemczyk, der Sängerin von Glasperlenspiel. Naja, dachte ich, die gute Frau wird ja wohl kaum Zeit und Nerv haben, auch noch hübsche Dinge selbst zu machen. Also erstmal skeptisch durchgeblättert – und festgestellt: doch, sie hat Zeit und Nerv. Also gleich mal ein Interview mit Carolin angefragt und, tadaaa, hier ist es. Carolin erzählt frank und frei, wie sie selbst einmal gerne heiraten würde, warum ein echt altes Technikteil ihr liebstes Hochzeitsgeschenk ist und welche DIYs ihr in Sachen Hochzeit sonst so im Kopf herumschwirren.

Weiterlesen!

Die wichtigsten Tipps in der Übersicht

Planungshilfen

So behaltet ihr den Überblick

Stil & Konzept

Inspirationen für eure individuelle Hochzeit

Hochzeits-DIY

Ideen und Anleitungen zum Selbermachen

Echte Hochzeiten

Die schönsten Inspirationen