Buchtipp für DIY-Hochzeiten

Lesestoff: Das sechste Heft von „Sei inspiriert“ & das Buch „Selbst ist die Braut“ für alle DIY-Freunde

Buchtipp für DIY-Hochzeiten

Nichts geht doch über ein paar ganz reale Seiten. Zum Schmökern am See, zum Entdecken auf der Couch, einfach zum guten, alten Durchblättern. Psssst…! Gerade habe ich das Manuskript für einen feinen, kleinen Hochzeitsplaner abgegeben, der 2018 bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erscheinen wird… Aber darum soll es heute nicht gehen. Stattdessen will ich euch gleich zwei Neuerscheinungen ans Herz legen: Das sechste Hochzeitswahn-Heft „Sei inspiriert“ von Bloggerkollegin Patricia Hau, und das DIY-Buch „Selbst ist die Braut“ von Stylistin Daniela Müller und Fotografin Tanja Wesel.

Weiterlesen!

diy-hochzeit-tischdeko-vasen-chalky-chic-greenery-natur-#

Trendfarbe Grün: Einfaches DIY zum Aufhübschen alter Vasen und Teelichthalter

diy-hochzeit-tischdeko-vasen-chalky-chic-greenery-natur-#

Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich muss Lust haben zum Dekorieren und Farbhantieren und Pinselschwingen, sonst wird das nix mit dem DIY. Neulich war es endlich wieder einmal so weit, ein verregneter Tag war es, eher herbstlich grau als frühlingshaft hell. An jenem Nachmittag jedenfalls packte mich die Lust, dem Grau da draußen mal ordentlich die Meinung zu geigen, und da fiel mir ein, dass ich da ja noch dieses Projekt habe, das ich euch längst schon mal zeigen wollte. Also Farben zusammengesammelt, Pinsel rausgekramt, Vasenvorrat gesichtet, Blumen erstanden und losgemalert mit diesen Kalkfarben, die seit einiger Zeit in der DIY-Szene der letzte Schrei sind. Das Ziel: Alte Glasvasen, Einmachgläser und Teelichthalter aufhübschen.

Weiterlesen!

Kleine Hochzeitstorte passend zu einer Frühlingshochzeit in Blau, Weiß und grünen Blumen

Zauberhaftes Verlobungsshooting mit Anemonen, Aquarell-Papeterie und DIY-Ideen für die Tischdeko

Kleine Hochzeitstorte passend zu einer Frühlingshochzeit in Blau, Weiß und grünen Blumen

Oooohhhh, Himmel! Jetzt ist es wieder mal soweit: Ich kann mich kaum entscheiden, welches Detail aus diesem einfach grandiosen Shooting ich euch als erstes zeigen soll… Wie ihr seht, habe ich die Torte ausgewählt. Weil sie so hübsch ist. Weil sie das Thema Greenery so schick aufgreift. Weil das Blau so edel wirkt (und ich derzeit meine Blau-Phase ausgerufen habe. Jawohl, Mitternachtsblau ist gerade der haushohe Renovierungsfavorit). Weil, hach, weil ich einfach reinbeißen könnte. Dabei ging es Fotografin Nadine Apfel gar nicht mal hauptsächlich um Deko-Fragen, als sie diese Bilder machte – sondern um ein Paar, das seiner Liebe ein fotografisches Denkmal setzen wollte. Und weil sie es dabei nicht belassen wollte, konstruierte sie passend zu den beiden eine Deko, die nicht nur luftig leicht und frühlingshaft wirkt, sondern auch für euch leicht nachzumachen ist – und obendrein einfach ganz und gar ohne Tamtam und teurem Luxus auskommt. Eine echte DIY-Inspiration, günstig umzusetzen und mit Deko-Zutaten, die garantiert bezahlbar sind.

Weiterlesen!

Blütenlutscher als Gastgeschenk für die Hochzeit einfach zum Selbermachen - eine schöne Idee als Alternative

Blütenlutscher als Gastgeschenk – eine süße Idee für eure Hochzeit zum Selbermachen

Blütenlutscher als Gastgeschenk für die Hochzeit einfach zum Selbermachen - eine schöne Idee als Alternative

Wenn es ein Gastgeschenk gibt, das ich definitiv nicht mehr sehen kann, dann sind es Hochzeitsmandeln (und alles, was man sonst noch in diese gruseligen Organzasäckchen verpacken kann). Dabei gibt es so viele so schöne Alternativen! Mini-Sukkulenten zum Beispiel oder Likörfläschchen oder Blumensamen oder selbst Eingewecktes oder personalisierte Kekse oder oder oder. Schaut mal auf meiner Gastgeschenke-Sammlung bei Pinterest vorbei, da findet ihr einige Anregungen. Was ich so aber noch nirgends entdeckt habe, sind diese zuckersüßen Lutscher, über die ich im Blütenkochbuch von Miche Bacher gestolpert bin. Ich habe mal ausprobiert, ob das wirklich so leicht funktioniert, wie es in dem Rezept den Eindruck macht.

Weiterlesen!

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Bunte Tartes: Süße oder salzige Alternative zu Kuchen, Cupcakes und Fingerfood

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Kuchen?! Die will uns jetzt aber nicht im Ernst was von ner Kuchentafel bei der Hochzeit erzählen?! Doch, will sie. Genaugenommen ist der sweet table des Jahres 2016 nämlich nichts anderes als eine moderne Kuchentafel. Nur klingt sweet table eben einfach, sagen wir, distinguierter. Ok, ja, und natürlich ist so ein sweet table vielfältiger als die gute alte Kuchentafel: Mit Cake-Pops und Cupcakes und allerlei süßen Happen – wobei Cupcakes eigentlich auch schon nicht mehr angesagt sind. Womit ihr derzeit aber definitiv bei der Planung richtig liegt, ist Individualität. Und da habe ich neulich eine süße Entdeckung gemacht, die ich euch unbedingt vorstellen will: dieses Buch mit 50 nach Farben gegliederten Rezepten für Regenbogen-Tartes nämlich. Ich finde, das wäre doch durchaus mal eine Alternative für die süße Tafel – oder auch für herzhafte Häppchen zum Sektempfang. Als ich jedenfalls die Seiten umblätterte, hüpfte mein Hochzeitsbloggerherz immer höher: Nicht nur lecker, sondern auch teils recht ungewöhnlich liest sich das alles – und passt auch noch zu so jedem erdenklichen Farbkonzept. Alles schön und gut, werdet ihr vielleicht erwidern und fragen, was ihr jetzt aber mit nem Rezeptbuch anfangen sollt? Etwa auch noch 60 Tartes in der Woche vor der Hochzeit backen? Himmel, nein! Aber vielleicht habt ihr ja Familienmitglieder, die sich unbedingt in eure Hochzeit einbringen möchten, denen ihr aber schlecht sagen könnt: „Ach ne, Oma, lass mal stecken. Dein Kuchen passt nicht in unser Farbkonzept.“ Stattdessen könntet ihr aber entgegnen: „Mensch, toll, dass du uns unterstützen willst! Wir brauchen unbedingt noch jemand, der Zeit hat, Kiwitartes zu backen!“

Weiterlesen!

7 Ideen für Tischpläne und Sitzpläne bei Hochzeiten

7 Ideen für einfach selbst zu machende und originelle Sitzpläne

7 Ideen für Tischpläne und Sitzpläne bei Hochzeiten

Neulich hatte ich euch ein paar Ideen vorgestellt, wie ihr eure Tischnummern gestalten könnt. Jetzt folgt der zweite Teil: Denn wo eine Tischnummer, da auch ein Tischplan. Für alle, die ganz frisch in die Hochzeitsorganisation eingestiegen sind: Ein Tisch- oder Sitzplan ist eine Art Plakat am Eingang eurer Location, der euren Gästen auf einen Blick zeigt, an welchem Tisch sie nach ihrem Platz suchen müssen. Sinn macht so ein Plan meines Erachtens ab rund 70 Gästen. Ich habe euch hier mal die schönsten Pläne aus echten Hochzeiten zusammengetragen, die ich euch in den vergangenen eineinhalb Jahren auf meinem Hochzeitsblog vorgestellt habe. Auf meinem zugehörigen Pinterest-Board findet ihr noch eine ganze Menge weiterer ausgefallener Ideen.

Weiterlesen!

Die wichtigsten Tipps in der Übersicht

Planungshilfen

So behaltet ihr den Überblick

Stil & Konzept

Inspirationen für eure individuelle Hochzeit

Hochzeits-DIY

Ideen und Anleitungen zum Selbermachen

Echte Hochzeiten

Die schönsten Inspirationen