Das erste Hochzeitsfestival Deutschlands öffnet die Pforten! Die „Du&Ich“ im Gut Grafenried bei Regensburg erwartet euch!

Gut Grafenried bei Regensburg für freie Trauungen und als Veranstaltungsort für die Messe Du&Ich

Yihaaa! Endlich kommt die Welt der Hochzeitsmessen auch in Bayern in Bewegung! Während der Rest der Republik schon seit einigen Jahren zu alternativen Events wie der Love Hamburg, der rhein weiss in Köln oder der Love Circus Bash in Berlin tigert, mussten wir uns hier im Süden bis Anfang 2016 gedulden. Jetzt, mitten im Sommer, geht das erste Outdoor-Hochzeitsfestival Deutschlands an den Start – und zwar bei uns in Bayern, in der Oberpfalz, um genau zu sein. Nix Messehallen, Neonröhren-Flutlicht und uninspirierende Messestände. Stattdessen der Charme eines mittelalterlichen Rittergutes, Aussteller, die eine moderne Hochzeitssprache abseits von Glitzersteinen und Streudeko sprechen und ein Flair, das euch einen kleinen Vorgeschmack darauf geben soll, wie sich so eine Hochzeit anfühlt. Bereit für Barockstadel, Gutsanlagen und herrliche Dienstleister-Stände unter freiem Himmel? Bereit für die Du&Ich? Dann haltet euch den kommenden Sonntag (3. Juli) frei und macht einen Ausflug nach Sinzing zum Gut Grafenried in der Nähe von Regensburg!

Weiterlesen!

braut-outfit-dirndl-accessoires-ludwig-therese

Brautdirndl, Accessoires und mehr: Outfits von Ludwig & Therese für die Trachtenhochzeit

Braut-Outfits, Dirndl und Accessoires von Ludwig und Therese aus München

So ganz kann der Rest der Republik ja einfach nicht nachvollziehen, was wir hier im Süden nur an dieser Tracht finden. „Jo mei, schee is halt!“, könnten wir einfach sagen. Lasst euch bloß nicht von Familiensprengeln aus Hamburg oder Frankfurt irritieren, die kopfschüttelnd auf eure Ankündigung einer Trachtenhochzeit reagieren. Tracht ist weder bieder, noch eine angestaubte Tradition und schon gar kein Faschingsoutfit (alles schon gehört). Vielleicht hilft ja der Hinweis auf ganz reale Trachtenhochzeiten wie diese, um Freunde und Verwandschaft auf eure Hochzeit einzustimmen. Wenn dann die Frage aufkommt, wie ihr euch das eigentlich vorgestellt habt, dass man im Rheinischen oder Preußischen als Hochzeitsgast ein einigermaßen passendes Outfit finden soll, dann verweist doch einfach auf bayerische Trachtenshops wie Ludwig & Therese aus München. Dort gibt’s nicht nur bezahlbare und schöne Trachten, sondern auch einige süße Accessoires – und zauberhafte Brautdirndl!

Weiterlesen!

hochzeit-20er-jahre-vintage-inspiration-beere-pflaume-lila-mint-vw-kaefer (1 von 1)

Inspiration vom Bodensee: 20er-Jahre-Turtelei in Mint, Pflaume und Violett

hochzeit-20er-jahre-vintage-inspiration-beere-pflaume-lila-mint-vw-kaefer (1 von 1)

Ach ja, die 20er Jahre… Irgendwie war das Leben damals eleganter – also, zumindest in den Kreisen, die es sich leisten konnten. So gülden wie das heute in manchem Kinofilm dargestellt wird, war das Leben nach dem Krieg für die meisten Menschen in Europa natürlich nicht. Aber wer es sich leisten konnte, sich für rauschende Feste und Teenachmittage am See schick zu machen, der konnte aus dem modischen Vollen schöpfen. Luftige, fließende Kleider aus weicher Seide für die Damen, Hüte und Anzüge für die Herren. Frau trug die Frisur kunstvoll drapiert oder schmückte sie mit Accessoires im verspielten Look des Jugendstil. Die Schminke war alles andere als dezent: Knallige Lippenstifte und dunkel getuschte Wimpern. Genau diese 20er Jahre mit ihrer Mischung aus Lässigkeit und Eleganz hat sich vor wenigen Wochen Fotografin Bianca Spahlinger zusammen mit ihren Kolleginnen Irina Gantze und Kerstin Tenten zum Vorbild genommen, und mit klassischen Vintage-Accessoires gemischt. Herausgekommen sind zauberhafte Bilder von einem Nachmittag am Ufer des Bodensee.

Weiterlesen!

trachtenhochzeit-niederbayern-straubing-dirndl-lederhosn-vroni-fleischmann-11

Süße Trachtenhochzeit mit wilder Blumenpracht nahe Straubing von Veronika Fleischmann Fotografie

Fröhliche Trachtenhochzeit mit bunten wilden Blumen

Es ist Zeit, mal wieder ein bissl philosophisch zu werden. Denn in den letzten Wochen habe ich mich in Gesprächen mit den drei Brautpaare, die ich derzeit als Beraterin zu ihrer Hochzeit begleite, immer wieder an etwas erinnert gefühlt, das mir manchmal ein wenig zu kurz kommt: Dass die vielen Inspirationen, die ihr auf Hochzeitsblogs seht, durchaus auch mal für Sinnkrisen sorgen können. Perfekt soll es schließlich sein, das Fest, auf das ihr monatelang hingeplant und -gefiebert habt. Wie aus einem märchenhaften styled shoot. Die Gäste sollen eine Hochzeit erleben, von der sie noch in 20, ach was, 40 Jahren schwärmen. Innovativ soll sie sein, die Feier, umwerfend das Brautkleid, zum-Augenreiben-gigantisch das Meer aus Blumen, romantisch-idyllisch die Location. Aber wisst ihr was? Ihr feiert eure Hochzeit für euch. Nicht für eure Gäste. Für eure Erinnerung, nicht die eurer Freunde. Eure Hochzeit ist perfekt, einfach, weil ihr dabei seid. Wegen euch kommen eure Gäste, nicht wegen eurer Papeterie, eurer Location oder eurer Floristik. Also: Gang raus, durchschnaufen, innehalten. Und einfach mal die Bilder dieser süßen Trachtenhochzeit von Fotografin Veronika Fleischmann wirken lassen.

Weiterlesen!

la-robe-marie-mobil (1 von 1)

La Robe Marie – Brautkleider direkt aus dem Atelier der Designerin

Das Brautkleid Louise von La Robe Marie

Ohhh wiiie schööön! Es ist mal wieder Zeit für einen Schmacht-Artikel. Wenn ihr hier schon länger mitlest, wisst ihr ja, was ganz oben auf meiner persönlichen Ah-und-Oh-Liste steht: Brautkleider. Und zwar solche, die es nicht an jeder Brautmoden-Ecke zu kaufen gibt, sondern Entwürfe aus feinen, kleinen Ateliers. So wie therese & luise, küss die braut, elfenkleid – oder eben auch La Robe Marie, das Münchner Label von Designerin Susan Marie Bauer. Jedes Kleid entsteht in ihrem Atelier – nicht in China, nicht in Indien, sondern direkt im Münchner Westend. Seit zwei Jahren gibt es La Robe Marie gerade einmal, die Kleider aber können sich ohne weiteres mit den alten Hasen der Branche messen. Wenn ihr noch sucht: hier ein erster Eindruck von den Modellen, die Susann übrigens allesamt euren individuellen Wünschen anpasst!

Weiterlesen!

Trauung im kleinen Sitzungssaal im Neuen Rathaus München

Trauung im Neuen Rathaus München & Feier im urigen Wirtshaus in der Au

Trauung im Neuen Rathaus München - heiraten wie im Märchen

Fünf. An genau fünf Tagen dürfen Paare jedes Jahr im Münchner Rathaus heiraten. Das Los muss entscheiden, denn es gibt weit mehr Bewerbungen. Ich will ja nicht wissen, wie viele fußballbegeisterte Paare sich allein deswegen im „Kleinen Sitzungssaal“ trauen lassen wollen, weil von dort die Mannschaft des FC Bayern regelmäßig auf den Balkon tritt, um sich von den Fans feiern zu lassen. Wem das wie mir ziemlich wumpe ist, den dürfte der historische Charme in den Bann ziehen. Seit rund 100 Jahren steht der neugotische Bau am Marienplatz im Zentrum Münchens. Der „Kleine Sitzungssaal“, in dem die Trauungen stattfinden, zählt ohne Frage zu den schönsten Standesamt-Sälen Bayerns, die ich euch hier nach und nach vorstelle. An einem Freitag im vergangenen Herbst war es so weit: Eines der ausgelosten Paare sagte unter dem Wandgemälde von der symbolischen Krönung Münchens durch Ludwig I. Ja zueinander.

Weiterlesen!

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Bunte Tartes: Süße oder salzige Alternative zu Kuchen, Cupcakes und Fingerfood

Regenbogen Tartes: Test und Erfahrungsbericht über Rezepte aus dem Buch

Kuchen?! Die will uns jetzt aber nicht im Ernst was von ner Kuchentafel bei der Hochzeit erzählen?! Doch, will sie. Genaugenommen ist der sweet table des Jahres 2016 nämlich nichts anderes als eine moderne Kuchentafel. Nur klingt sweet table eben einfach, sagen wir, distinguierter. Ok, ja, und natürlich ist so ein sweet table vielfältiger als die gute alte Kuchentafel: Mit Cake-Pops und Cupcakes und allerlei süßen Happen – wobei Cupcakes eigentlich auch schon nicht mehr angesagt sind. Womit ihr derzeit aber definitiv bei der Planung richtig liegt, ist Individualität. Und da habe ich neulich eine süße Entdeckung gemacht, die ich euch unbedingt vorstellen will: dieses Buch mit 50 nach Farben gegliederten Rezepten für Regenbogen-Tartes nämlich. Ich finde, das wäre doch durchaus mal eine Alternative für die süße Tafel – oder auch für herzhafte Häppchen zum Sektempfang. Als ich jedenfalls die Seiten umblätterte, hüpfte mein Hochzeitsbloggerherz immer höher: Nicht nur lecker, sondern auch teils recht ungewöhnlich liest sich das alles – und passt auch noch zu so jedem erdenklichen Farbkonzept. Alles schön und gut, werdet ihr vielleicht erwidern und fragen, was ihr jetzt aber mit nem Rezeptbuch anfangen sollt? Etwa auch noch 60 Tartes in der Woche vor der Hochzeit backen? Himmel, nein! Aber vielleicht habt ihr ja Familienmitglieder, die sich unbedingt in eure Hochzeit einbringen möchten, denen ihr aber schlecht sagen könnt: „Ach ne, Oma, lass mal stecken. Dein Kuchen passt nicht in unser Farbkonzept.“ Stattdessen könntet ihr aber entgegnen: „Mensch, toll, dass du uns unterstützen willst! Wir brauchen unbedingt noch jemand, der Zeit hat, Kiwitartes zu backen!“

Weiterlesen!

Echte Hochzeit mit grafischem Hochzeitsthema, romantischem Brautkleid und moderner Location in Pink, Rosa und Grau

Eine süße Hochzeit am Staffelsee – mit Tipps, wie ihr mehrere Locations verbinden könnt

echte-hochzeit-seerestaurant-alpenblick-zum-murnauer-staffelsee-flora-studios-108

Kein Boho, kein Vintage, kein Hippie, kein Sonstwas: Heute soll es mal um etwas anderes gehen, um etwas, das vor lauter Deko hier und Brautkleid da meistens in den Hintergrund rückt, obwohl es ganz entscheidend für das Gelingen eines Hochzeitstages ist: Die individuelle Note nämlich und damit verbunden die Wahl der Locations. Angefangen vom Zimmer, in dem ihr euch für den Tag fertig macht, über den Ort des Sektempfangs nach der Trauung bis zur Location der Feier – die verschiedenen Orte müssen einfach zu euch passen. Grundsätzlich kann sich der gesamte Hochzeitstag vom Aufwachen bis Ins-Bett-Fallen an einem Ort abspielen (wie bei uns), klassisch wären dagegen zwei Orte, oder aber ihr entscheidet euch ganz bewusst für viel Abwechslung und damit gleich mehrere Locations – womit wir bei dieser Hochzeit wären. Der Tag begann in einem süßen Bed&Breakfast im bayerisch-mediterranen Stil, für den Sektempfang nach der kirchlichen Trauung ging’s in einen zauberhaften Biergarten am Staffelsee und die große Sause am Abend stieg in einem stilvoll-modernen Restaurant, das erst kurz zuvor eröffnet hatte. Damit der ganze Tag dennoch nicht wie eine beliebige Aneinanderreihung sehr unterschiedlicher Orte wirkte, engagierte das Paar eine Hochzeitsplanerin, die dem ganzen Tag mit einem individuellen Konzept einen einheitlichen Rahmen gab.

Weiterlesen!

Blumenkranz mit Anemomnen für die Brautfrisur im Woodstockstil für die Boho-Braut

50er Jahre, Boho, nude, romantisch: Vier Styling-Ideen, eine Braut, ein Strauß

Brautstyling im Retro Stil der 50er Jahre, Boho, Klassisch und Nude

Hochsteckfrisur oder offene Haare, glatt oder wellig, mit Haarschmuck oder ohne? Und das Make-up! Kaum sichtbar oder glamouröser Auftritt? Nähkästchen-Modus an: Ich habe mit meiner Trauzeugin erst einmal einen lustigen Nachmittag im Bad verbracht und alle möglichen Steck-, Well- und Hängvarianten mit meinen halblangen Haaren ausprobiert, bevor ich dann voller Tatendrang meine Stylisten beim Probetermin vermutlich in den Wahnsinn getrieben habe – wobei, nein, das hatte schon die Braut tags zuvor übernommen, die ihr am Hochzeitstag erst eröffnete, sie fühle sich heute irgendwie hässlich und dann das komplette besprochene Styling zwei Stunden vor der Trauung über den Haufen warf. Äh, ja. Nähkästchen-Modus aus. Ihr seht: das Brautstyling hat es in sich – mal ganz abgesehen davon, dass es ja auch zum Kleid passen muss und zum Stil der Hochzeit. Die Münchner Stylistin Nina Stock weiß, wie unsicher manche Bräute in Sachen Make-up und Frisur sind. Also hat sie einfach mal eine kleine Entscheidungshilfe organisiert und ein und das gleiche Model in vier unterschiedlichen Looks gestyled: Schlicht und wie ungeschminkt wirkend im Nude-Look, rebellisch und wild im Boho-Stil, romantisch und lieblich mit klassischem Make-up und glamourös im Retro-Stil der 50er Jahre. Das ziemlich atemberaubende Ergebnis seht ihr in diesem Artikel. Fotografiert hat den styled shoot mit den traumschönen Brautstyling-Ideen Ninas Schwägerin Denise Stock, die als Hochzeitsfotografin beim morgendlichen getting ready ebenfalls schon oft allerlei Styling-Varianten miterlebt hat.

Weiterlesen!

Brautschmuck aus Porzellan, Beton und Holz – günstige Alternativen passend zu den Themen Natur, Hippie und Industrial

Brautschmuck mal anders: Günstige Alternativen aus Porzellan, Holz und Beton, passend zum Trend Natur

Natur. Natur. Natur. Sagte ich schon, welcher Trend derzeit alle anderen in der Hochzeitswelt überlagert? Farne im Brautstrauß, Sukkulenten auf den Festtafeln, Blütenkränze in der Frisur, Spitze aus floralen Ornamenten am Brautkleid, Moos als Ringkissen, Wildblumen als Stuhlverzierung und, nicht zu vergessen, Waldbeeren und Blumen auf der Torte. Aber was trägt Braut dazu bloß? Ein Kleid, schon klar, ja. Und sonst? Stichwort Brautschmuck: Auch wenn sie noch so schön funkeln, aber irgendwie passen Platin und Diamanten da nicht so ganz ins Konzept. Also habe ich mich mal für euch auf die Suche gemacht – und eine ganze Reihe zauberhafter Alternativen entdeckt, die nicht nur die derzeit angesagten Hochzeitsthemen Natur, Hippie, oder auch Industrial aufgreifen, sondern auch bezahlbar sind – und aus eher ungewöhnlichen Materialien: Aus Porzellan, Holz und Beton. Weiterlesen!